Hier zählt Teamwork

Greifswald, Umgestaltung Hansering, 1. BA

Hauptleistungen:

Der 1. Bauabschnitt der Umgestaltung des Hanseringes in Greifswald beginnt von der Steinbecker Brücke (Altstadteingang Steinbecker Straße) über den Verknüpfungspunkt zwischen Altstadt / Fußgängerzone, Museumshafen / Ryck und der nördlich liegenden Steinbeckervorstadt über die Fußgängerbrücke über den Ryck und verläuft bis zum Fangenturm bzw. der Querungshilfe des Hanserings in Höhe des Fangenturms. Zudem wird im Rahmen dieses 1. Bauabschnittes die Promenade ausgebildet.

Wesentliche Leistungen dieses Abschnittes sind:

Straßenbau:

  • 6.150 m2 vollgebundene Decke in Asphaltbauweise
  • 4.700 m2 Geh- und Radwege in Pflasterbauweise (Beton und Naturstein)
  • 2.200 m Betonbordsteine
  • 86 Stck. Straßenabläufe

Landschaftsbau:

  • 81 Stck. Straßenbäume in dreireihiger Allee
  • 290 m2 bodendeckende Gehölze und Stauden
  • 1.900 m2 Gebrauchsrasen
  • 15.0000 Stck. Blumenzwiebeln
  • Ausstattungsgegenstände wie Bänke, Abfallbehälter, Fahrradbügel, Versorgungspolle

Kanalbau Regenwasser (RW), Schmutzwasser (SW) und Trinkwasser (TW)::

  • 1.150 m Entwässerungsrohrleitungen DN 150 (PP) bis DN 400 (Stzg)
  • 4 Stck. Sedimentationsanlagen DN 2000 bis DN 4000
  • 830 m Druckrohr da 63 (PE) bis DN 300 (GGG)
  • 5 Stck. Unterflurhydrant

Weitere Leistungen::

  • Straßenbeleuchtungsanlage, Strom- und Datenleitungen

Besonderheiten:

  • Die Baumaßnahme befindet sich innerhalb des Bodendenkmals „Altstadt“ in einem Bereich mit einer zu erwartenden hohen archäologischen Funddichte (u. A. ehemaliger Verlauf der Stadtmauer, Stadttore, Quartiersbebauungen ) und wird durch Archäologen des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege während der gesamten Bauzeit begleitet

BEGINN: 31.10.2020

ENDE: 31.01.2023

AUFTRAGGEBER: Universitäts- und Hansestadt Greifswald, Abwasserwerk Greifswald, Stadtwerke Greifswald

VOLUMEN: 7.959 T€ Brutto

BAULEITER: Andreas Wolf

SCHACHTMEISTER: Edwin Grubert, Volker Bockhahn